Sunday, 20.01.19
home Kurzsichtig vs Weitsichtig Grauer Star oder Grüner Star Augenoperationen im Ausland
Sehfehler
Kurzsichtigkeit Theraphie
Kurzsichtigkeit Augenoperation
Weitsichtigkeit Ursachen
Weitsichtigkeit Therapie
Wie entwickelten sich eigentlich die Kontaktlinsen?
weitere Sehfehler ...
Augenfehler
Grauer Star Ursache
Grüner Star Ursachen
Schielen Therapie
Schielen Augenoperation
weitere Augenfehler ...
Lasik und Lasek
Lasik Methode
Lasik Erfolgchancen
Lasek Methode
Lasek Erfolgchancen
Lasertechnologie
weiteres zur Lasik ...
Implantate & Linsentausch
Implantate
Implantat Erfolg
Linsentausch
Linsentausch Erfolg
weitere Implantate ...
Augenoperationen
Augenoperation Ausland
Qualität Augenoperation
Augenoperation Arzt
Augenoperation machen?
weitere Augenoperationen ...
Augenoperation Kosten
Auch Interessant
Fettabsaugen und Wohlbefinden
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Grüner Star Definition

Was ist Grüner Star ?


Glaukom (Grüner Star), Definition

Unter Glaukom versteht man Augenerkrankungen, bei denen durch einen erhöhten Augeninnendruck die Sehfähigkeit geschädigt wird. Der Glaukom oder der Grüne Star gehört zu den häufigsten Erblindungsursachen – aus dem Grund, da die Betroffenen den Grünen Star meist zu spät bemerken.



Wird der Grüne Star frühzeitig erkannt und behandelt, so können sehr gute Erfolge mit medikamentöser Behandlung erzielt werden, so dass der Patient ein ganz normales Leben führen kann.

In Deutschland sind ca. 6 % betroffen, jedoch weiß nur etwa die Hälfte von ihrer Erkrankung.

Wie kommt es zu einem Glaukom?

Ein Glaukom ist eine Abflussstörung des Kammerwassers. Normalerweise sind die vordere und die hintere Augenkammer mit Kammerwasser gefüllt, das dafür sorgt, dass das Auge mit Nährstoffen versorgt wird. Das Kammerwasser fließt beim gesunden Auge zwischen Hornhaut und Iris ab und gelangt auf diese Weise in die Blutbahn. Beim Glaukom ist dieser Abfluss nicht möglich. Der Stau des Kammerwassers führt zu einem erhöhten Augeninnendruck, der wiederum den Augapfel schädigt. Dadurch kann es zu einer Erblindung kommen.

Es gibt verschiedene Formen des Glaukoms. Am häufigsten ist das Primäre Offenwinkelglaukom, das vor allem im Alter auftritt. Das Primäre Winkelblockglaukom entsteht durch eine angeborene Verengung des Kammerwinkels. Das Primäre angeborene Glaukom tritt bei Säuglingen und Kleinkindern auf.

Seltener ist das Sekundäre Glaukom, das als Folge von anderen Augenerkrankungen wie Verletzungen, Entzündungen oder Diabetes entsteht. Ein Glaukom kann vom Augenarzt festgestellt werden. Mit einer Tonometrie wird der Augendruck gemessen, der beim gesunden Auge unter 21 mm Hg liegt. Bei einem Glaukom kann dieser Wert erheblich höher liegen (bis zu 80 mm Hg). Für eine frühzeitige Erkennung wird insbesondere ab dem 40. Lebensjahr empfohlen, regelmäßige Kontrolluntersuchungen vornehmen zu lassen.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Augenfehler ...

weitere Augenfehler ...

Augenfehler Hier möchten wir Ihnen die verschiedenen Augenfehler die beim menschlichen Auge auftreten können vorstellen. Denn diese sind sehr vielfältig. Vom Schielen über den Grauen und Grünen Star ...
Grüner Star Augenoperation

Grüner Star Augenoperation

Welche Augenoperation bei Grünem Star Grüner Star - Therapie/Augenoperation Beim Offenwinkelglaukom erfolgt zunächst eine medikamentöse Behandlung. Mit Hilfe von Augentropfen wird die Pupille ...
Augen OP