Friday, 15.11.19
home Kurzsichtig vs Weitsichtig Grauer Star oder Grüner Star Augenoperationen im Ausland
Sehfehler
Kurzsichtigkeit Theraphie
Kurzsichtigkeit Augenoperation
Weitsichtigkeit Ursachen
Weitsichtigkeit Therapie
Wie entwickelten sich eigentlich die Kontaktlinsen?
weitere Sehfehler ...
Augenfehler
Grauer Star Ursache
Grüner Star Ursachen
Schielen Therapie
Schielen Augenoperation
weitere Augenfehler ...
Lasik und Lasek
Lasik Methode
Lasik Erfolgchancen
Lasek Methode
Lasek Erfolgchancen
Lasertechnologie
weiteres zur Lasik ...
Implantate & Linsentausch
Implantate
Implantat Erfolg
Linsentausch
Linsentausch Erfolg
weitere Implantate ...
Augenoperationen
Augenoperation Ausland
Qualität Augenoperation
Augenoperation Arzt
Augenoperation machen?
weitere Augenoperationen ...
Augenoperation Kosten
Auch Interessant
Fettabsaugen und Wohlbefinden
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Lasek nach OP

LASEK - Was ist vor und nach der OP zu beachten?


Die Fehlsichtigkeit sollte stabil sein, d.h. die dpt-Werte sollten sich über die letzten 1-2 Jahre nicht verändert haben.

Der Patient sollte mindestens 18 Jahre alt sein. Eine Korrektur der Fehlsichtigkeit ist bei Patienten im Alter 19-65 Jahre möglich.

Frauen sollten diesen Eingriff nicht während einer Schwangerschaft durchführen lassen. Zusätzlich zu der Fehlsichtigkeit sollten keine Augenerkrankungen wie Grauer oder Grüner Star vorliegen.



Etwa ab 2 Wochen vor der OP darf der Patient keine Kontaktlinsen mehr tragen, da sonst Fehlmessungen möglich sind.

Nach der Operation wird das operierte Auge verbunden oder es wird eine Verbandslinse angelegt. In den ersten Stunden nach der OP tränt das operierte Auge. Der Patient sieht verschwommen. Häufig wird das Auge als ein Fremdkörper wahrgenommen. Starke Schmerzen sind möglich.

3-4 Tage nach der OP kann der Verband bzw. die Verbandslinse abgenommen werden. Der Patient bekommt Augentropfen, die eine Woche lang genommen werden müssen. Während der ersten Nächte sollte das Auge abgedeckt werden.

Das Auge kann sich für mehrere Wochen sehr trocken anfühlen und muss dementsprechend mit künstlichen Tränen befeuchtet werden.

Der Patient sollte in den ersten Wochen nach der OP Sport, Solarium, Sauna und Schwimmen vermeiden. Autofahren ist möglich, wenn das operierte Auge gut sieht.

Der Patient sollte möglichst stark geheizte Räume meiden, da die trockene Heizungsluft die Bildung eines schützenden Tränenfilms verhindert. Das kann zu geröteten Augen führen. Das Auge kann sich dann wie ein Fremdkörper anfühlen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Lasertechnologie

Lasertechnologie

Fortschritte am AugeOperationen mit dem Laser werden heute immer häufiger durchgeführt und werden von den meisten Menschen gut vertragen. Anstatt täglich Brille oder Kontaktlinse tragen zu müssen, können ...
weiteres zur Lasik ...

weiteres zur Lasik ...

Lasik und Lasek Es ist sicherlich der Traum oder Wunsch eines jeden Brillenträgers, das er ohne Sehhilfe, sei es eine Brille oder Kontaktlinse auskommt. {w486} Dabei ist die morderne Medizin mit ...
Augen OP