Friday, 15.11.19
home Kurzsichtig vs Weitsichtig Grauer Star oder Grüner Star Augenoperationen im Ausland
Sehfehler
Kurzsichtigkeit Theraphie
Kurzsichtigkeit Augenoperation
Weitsichtigkeit Ursachen
Weitsichtigkeit Therapie
Wie entwickelten sich eigentlich die Kontaktlinsen?
weitere Sehfehler ...
Augenfehler
Grauer Star Ursache
Grüner Star Ursachen
Schielen Therapie
Schielen Augenoperation
weitere Augenfehler ...
Lasik und Lasek
Lasik Methode
Lasik Erfolgchancen
Lasek Methode
Lasek Erfolgchancen
Lasertechnologie
weiteres zur Lasik ...
Implantate & Linsentausch
Implantate
Implantat Erfolg
Linsentausch
Linsentausch Erfolg
weitere Implantate ...
Augenoperationen
Augenoperation Ausland
Qualität Augenoperation
Augenoperation Arzt
Augenoperation machen?
weitere Augenoperationen ...
Augenoperation Kosten
Auch Interessant
Fettabsaugen und Wohlbefinden
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
PRK nach OP

PRK - Was ist vor und nach der OP zu beachten?


Vor der OP sollte der Patient dem Chirurg mitteilen, wenn er zu einer übermäßigen Narbenbildung neigt. Patienten, die unter systemischen Immunerkrankungen leiden, sollten sich keiner PRK unterziehen.

Voraussetzungen für eine PRK sind, dass der Patient volljährig ist und stabile Werte hat. Bei instabiler Fehlsichtigkeit sollte mit dem Eingriff noch gewartet werden.



  • Ab etwa 2 Wochen vor der OP sollte der Patient keine Kontaktlinsen tragen.
  • Nach der OP bekommt der Patient einen durchsichtigen Verband, da sich in den ersten Stunden ein Tränenfluss bilden kann.
  • In den ersten 2-3 Tagen kann es zu starken Schmerzen kommen, die durch entsprechende Medikamente behandelt werden. Danach sollte die Operationswunde abgeheilt sein.
  • Der Patient bekommt Cortisontropfen, mit denen er das operierte Auge behandeln muss.
  • Das Auge kann brennen, anschwellen und sich wie ein Fremdkörper anfühlen.
  • Der Patient sollte sich mindestens 1 Woche schonen – empfohlen werden 7-10 Tage. Erst danach ist der Patient wieder arbeitsfähig.
  • Arbeiten in staubiger Umgebung sollte der Patient für 14 Tage meiden.
  • Häufig kommt es zu einer ersten Sehverschlechterung, die jedoch nach dem Heilungsprozess überstanden sein sollte.
  • In seltenen Fällen kann es zu Hornhauttrübungen kommen, die bis zu einem Jahr andauern können. Das endgültige Ergebnis der OP ist etwa 3-6 Monate nach der OP erreicht, wenn sich der Brechwert des Auges stabilisiert hat.
  • In seltenen Fällen kommt es zu einer starken Narbenbildung, wodurch das Sehen verschlechtert werden kann. Eine zweite Operation kann dies beheben, ist jedoch erst ein halbes Jahr nach der ersten Operation möglich.
  • Das Tragen von Kontaktlinsen wird nach einer PRK beschwerlicher als vor der Operation.



Das könnte Sie auch interessieren:
Lasertechnologie

Lasertechnologie

Fortschritte am AugeOperationen mit dem Laser werden heute immer häufiger durchgeführt und werden von den meisten Menschen gut vertragen. Anstatt täglich Brille oder Kontaktlinse tragen zu müssen, können ...
weiteres zur Lasik ...

weiteres zur Lasik ...

Lasik und Lasek Es ist sicherlich der Traum oder Wunsch eines jeden Brillenträgers, das er ohne Sehhilfe, sei es eine Brille oder Kontaktlinse auskommt. {w486} Dabei ist die morderne Medizin mit ...
Augen OP